Brigitte-Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda

1967, Hoyerswerda, der Wohnkomplex I mit der Gaststätte "Glück auf" (Foto: Archiv Stadtmuseum Hoyerswerda)

1967, Hoyerswerda, der Wohnkomplex I mit der Gaststätte „Glück auf“ (Foto: Archiv Stadtmuseum Hoyerswerda)

Was: Brigitte Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda
Wann: Sa., 02.09.17, 10 Uhr
Wo: Liselotte-Herrmann-Str. 20,
02977 Hoyerswerda
Anmeldung: Tel. 03571/412016, Mail Info@kunstverein-hoyerswerda.de

Die Schriftstellerin Brigitte Reimann lebte neun Jahre ihres kurzen Lebens in Hoyerswerda. Hier schrieb sie ihre wichtigsten Bücher und arbeitete im Braunkohlenkombinat Schwarze Pumpe. Später wird die Stadt Handlungsort ihres letzten, unvollendeten Romans Franziska Linkerhand werden, die Geschichte einer Architektin, die eine schöne Stadt schaffen will und an geistiger Enge und Mangel an Mut und Material scheitert.
Weiterlesen

„Siegfried Pitschmann in Mühlhausen“ – Buchpremiere in Mühlhausen

Was: Buchpremiere „Siegfried Pitschmann in Mühlhausen“
Wann: Di., 29. August 2017, 17 Uhr
Wo: 
Stadtbibliothek Jakobikirche, Sankt Jakobi 1, 99974 Mühlhausen

Am 15. Todestag von Siegfried Pitschmann stellt Kristina Stella das 28. Sonderheft der vom Mühlhäuser Geschichts- und Denkmalpflegeverein e.V. herausgegebenen Mühlhäuser Beiträge mit dem Titel „Siegfried Pitschmann in Mühlhausen“ vor.

Brigitte-Reimann-Spaziergang im Rahmen des Kulturstammtischs der Stadt Burg

Was: Burger Kulturstammtisch mit Brigitte-Reimann-Spaziergang
Wann: Do., den 10.0817, 18.30–20.30 Uhr
Wo: Café Rotfuchs, Magdalenenplatz 2, 39288 Burg (bei Magdeburg)
Wieviel: Eintritt frei

Im Rahmen des Burger Kulturstammtischs werden auf einem Spaziergang die Orte, welche im Roman „Die Geschwister“ genannt werden, besucht. Am Ende kommen die Teilnehmer zu einem Gespräch im Café „Rotfuchs“ zusammen. Der Stammtisch freut sich über alle Kulturbegeisterten, die etwas bewegen und verändern wollen.

„Unser kurzes Leben“ – Filmvorführung in Leipzig

Filmplakat "Unser kurzes Leben"

Filmplakat „Unser kurzes Leben“

Was: Vorführung des Films Unser kurzes Leben
Wann: Do., den 20.07.2017, 18 Uhr
Wo: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Haus Böttchergäßchen, Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig
Wieviel: Eintritt frei

Im Rahmen der Ausstellung „PLAN!“ zu Architektur und Städtebau in Leipzig 1945-1976 wird im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig der DEFA-Film „Unser kurzes Leben“ (1981) von Lothar Warneke gezeigt. Eine Einführung in den Film wird der Kurator Dr. Peter Leonhardt vorab geben.

Die junge Architektin Franziska trennt sich von ihrem Mann und scheidet freiwillig aus dem Mitarbeiterstab eines berühmten Dresdner Professors aus, um in einem Kleinstadtbüro zu arbeiten. Hart in ihren Anforderungen an sich selbst und voller Ideale möchte sie eine Stadt bauen, in der sich die Menschen wohlfühlen. Doch Franziska spürt bald, wie sehr sich ihre Vorstellungen und Wünsche vom tatsächlichen, oft bürokratischen Arbeitsalltag unterscheiden. Ihre Kollegen überzeugt sie von einem Ideenwettbewerb zur Umgestaltung des Stadtzentrums. Als Franziskas Entwurf überzeugen kann und sie den Wettbewerb gewinnt, geschieht für sie Unerwartetes: Die Umsetzung des Projekts wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Regie: Lothar Warneke, Spielfilm – DDR, 1980, 113 Min.

Unser kurzes Leben basiert auf dem teils autobiografischen Roman Franziska Linkerhand von Brigitte Reimann.

Brigitte-Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda

Hinweistafel am einstigen Hauseingang Brigitte Reimanns in der Liselotte-Hermann-Str. 20. (Foto: Margrid Bircken)

Hinweistafel am einstigen Hauseingang Brigitte Reimanns in der Liselotte-Hermann-Str. 20. (Foto: Margrid Bircken)

Was: Brigitte Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda anlässlich ihres 84. Geburtstags
Wann: Fr., 21.07.17, 14 Uhr
Wo: Liselotte-Herrmann-Str. 20,
02977 Hoyerswerda
Wieviel: 5 €; erm. 3,50 €; Schüler Studenten, Hartz IV: 1,50 €
Anmeldung:
Tel. 03571/412016, Mail Info@kunstverein-hoyerswerda.de

Die Schriftstellerin Brigitte Reimann lebte neun Jahre ihres kurzen Lebens in Hoyerswerda. Hier schrieb sie ihre wichtigsten Bücher und arbeitete im Braunkohlenkombinat Schwarze Pumpe. Später wird die Stadt Handlungsort ihres letzten, unvollendeten Romans Franziska Linkerhand werden, die Geschichte einer Architektin, die eine schöne Stadt schaffen will und an geistiger Enge und Mangel an Mut und Material scheitert.
Weiterlesen

„Hunger auf Leben“ – Filmvorführung in Burg

Flyer

Flyer

Was: Filmvorführung „Hunger auf Leben“
Wann: Fr., 21.07.17 19 Uhr
Wo: Burg Theater, Magdeburger Str. 4, 39288 Burg (bei Magdeburg)
Wieviel: Eintritt frei
Kontakt: Tel.: 03921 – 2434
E-Mail: info@kinoburg.de

Anlässlich des 84. Geburtstages von Brigitte Reimmann zeigt des Burg Theater den Film „Hunger auf Leben“ aus dem Jahre 2004, der auf den Tagebüchern der Schriftstellerin basiert. Zuvor wird es die Einführung „Vom Reimannjahr zum Geburtshausabriss“ geben und im Anschluss können sich die Gäste in ein moderiertes Gespräch einbringen.

„Die Frau am Pranger“ – Vortrag in Hoyerswerda

Was: Vortrag zu „Die Frau am Pranger“
Wann: Fr., 21. Juli 2017, 14 Uhr
Wo:
Brigitte-Reimann-Begegnungsstätte, Brigitte-Reimann-Str. 8 (WK I), 02977 Hoyerswerda
Wieviel: Eintritt frei

Vortrag von Irmgard Weinhofen zur Entstehung der Erzählung „Die Frau am Pranger“ (1956). Eine Veranstaltung des Kunstvereins Hoyerswerda anlässlich des 84. Geburtstags von Brigitte Reimann.

Sommerfest der Brigitte-Reimann-Gesellschaft in Neubrandenburg

Was: Sommerfest der Brigitte-Reimann-Gesellschaft
Wann: Fr., 30.06.17, 19 Uhr, Konzertbeginn: 20 Uhr
Wo: Brigitte-Reimann-Literaturhaus, Gartenstr. 6, 17033 Neubrandenburg
Wieviel: 8 €, erm. 6 €
Anmeldung: Tel. 0395/5719180 oder info@literaturzentrum-nb.de

Der bekannte Chansonsänger und Schauspieler Karsten Troyke hat sich vor allem als Interpret jiddischer Lieder einen Namen gemacht und gilt als bedeutendster Interpret dieses Genres in Europa. Als ein „Botschafter des jiddischen Liedes“ bereist er seit 1989 eine Vielzahl von Ländern, darunter Polen, Frankreich, Norwegen, Israel und die USA. Troyke singt die Lieder der Welt mit seiner markant rauen Stimme, mal melancholisch, mal humorvoll, sehnsüchtig oder verzweifelt, er spielt mit ambivalenten Gefühlslagen und schwierigen Texten. Er kann Beklemmendes mit Leichtigkeit vortragen und sein Humor kann zu Tränen rühren. An diesem Abend an seiner Seite: Gennadij Desatnik (Gesang, Violine, Gitarre).

Eine Veranstaltung im Bücherfrühling der Stadt Neubrandenburg und mit Unterstützung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

Einladung zur Mitgliederversammlung der Brigitte-Reimann-Gesellschaft in Neubrandenburg 2017

Liebe Mitglieder der Brigitte Reimann-Gesellschaft,

zu unserem diesjährigen Jahrestreffen laden wir Sie recht herzlich ein.

30. Juni 2017, 19.00 Uhr Sommerfest im Literaturzentrum: Karsten Troyke im Konzert „Lieder der Welt“
Brigitte-Reimann-Literaturhaus | Gartenstr. 6 | 17033 Neubrandenburg
Der bekannte Chansonsänger und Schauspieler Karsten Troyke hat sich vor allem als Interpret jiddischer Lieder einen Namen gemacht und gilt als bedeutendster Interpret dieses Genres in Europa. Als ein „Botschafter des jiddischen Liedes“ bereist er seit 1989 eine Vielzahl von Ländern, darunter Polen, Frankreich, Norwegen, Israel und die USA. Troyke singt die Lieder der Welt mit seiner markant rauen Stimme, mal melancholisch, mal humorvoll, sehnsüchtig oder verzweifelt, er spielt mit ambivalenten Gefühlslagen und schwierigen Texten. Er kann Beklemmendes mit Leichtigkeit vortragen und sein Humor kann zu Tränen rühren. An diesem Abend an seiner Seite: Gennadij Desatnik (Gesang, Violine, Gitarre).

Eine Veranstaltung im Bücherfrühling der Stadt Neubrandenburg und mit Unterstützung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

Veranstaltungsbeginn um 19.00 Uhr mit der Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss.
Konzertbeginn: 20.00 Uhr | Eintritt: 8,00 €, erm. 6,00 €
Anmeldung: 0395/5719180 oder info@literaturzentrum-nb.de

1. Juli 2017, 11.00 Uhr Mitgliederversammlung
Brigitte-Reimann-Literaturhaus | Gartenstr. 6 | 17033 Neubrandenburg

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Margrid Bircken

Tagesordnung und weitere Informationen [PDF]