„Sei gegrüßt und lebe. Eine Freundschaft in Briefen und Tagebüchern. 1963–1973“ – Lesung in Prenzlau

Cover der Neuausgabe des Briefwechsels zwischen Brigitte Reimann und Christa Wolf (Aufbau Verlag)

Cover

Was: Inga Bruderek liest aus „Sei gegrüßt und lebe“
Wann: Do., 22.10.20, 19.30 Uhr
Wo: Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau
Wieviel: VVK 8 €, AK 10 €
Karten: online

Christa Wolf und Brigitte Reimann lernten sich auf einer Reise des Schriftstellerverbandes nach Moskau 1963 kennen. Dies war der Beginn einer Freundschaft zweier eigenwilliger, engagierter, kreativer Frauen. In einer Zeit, in der man nicht offen sprechen und schreiben konnte, vertrauten sie sich in ihren Briefen einander an. Sie machten sich Mut, den eigenen Weg zu verfolgen und Konflikte durchzustehen. Für beide waren es schwierige Jahre, bedrängt durch politische Konflikte und schwere Krankheiten.Ihre Briefe entfalten ein authentisches Portrait des Alltags in der DDR der 60er und 70er Jahre – voller Schwierigkeiten, Hoffnungen und Illusionen. Eine „Ankunft im Alltag“ zweier großer Schriftstellerinnen.